Grafikdesign Marketing Reisefotografie Impressum

Größenangabe einer JPEG-Datei in Megabyte

Warum auch diese Angabe wenig über die Verwendbarkeit von Bildern aussagt.

JPEG (auch JPG) – das ist ein Bild, welches in einem die Dateigröße verringernden Dateiformat abgespeichert wurde. Grundsätzlich gilt: Je stärker die Komprimierung ist, desto kleiner wird die Datei, aber desto schlechter wird auch die Qualität des Bildes.
Den Komprimierungsgrad kann beim Abspeichern der Datei gewählt werden (in Adobe Photoshop beispielsweise in Stufen zwischen 0 und 12). Lediglich bei Digitalkameras wird oftmals der Komprimierungsgrad durch den Hersteller vorgegeben, den die Kamera beim Abspeichern des Fotos verwendet.
Die Stärke der Komprimierung kann man leider im Nachhinein nicht mehr feststellen. Ein Bild mit einer Dateigröße von 1 Megabyte kann also ein gutes oder auch ein schlechtes Foto sein – je nach Abbildungsgröße und Komprimierungsgrad.
Aus der Erfahrung heraus kann man aber sagen, daß ein Bild mit drei oder mehr Megabyte Dateigröße gut für den Druck geeignet ist.

Beispiel für hohe Qualität
 

Beispiel für hohe Komprimierung (Artefakte)