BetaKonferenz von Kreativen für Kreative

Frank Müller (Kreatives Chemnitz), Maria Köhler (Kreatives Leipzig) und Martin Fiedler (Wir gestalten Dresden) eröffnen die BetaKonferenz.

Am 31. August 2018 fand im Rahmen des ibug-Festivals in Chemnitz die erste Konferenz des Netzwerks Kreatives Sachsen statt. Neben dreimal drei parallel laufenden Sessions zu den Themen Inspiration, Geld und Raum wurden den Teilnehmern Keynotes zu verschiedenen Aspekten geboten. Zu Wort kamen vom Betreiber eines Fünf-Arbeitsplätze-Coworking-Spaces bis zum Inhaber einer 60 Mitarbeiter starken Werbeagentur Kreative aus unterschiedlichsten Tätigkeitfeldern. Von ganz konkreten betriebswirtschaftlichen Lösungsansätzen über technische Möglichkeiten der Team-Kommunikation während der Auftragsbearbeitung bis hin zu fast schon philosophischen Gedanken zum Wert der kreativen Arbeit boten die Parallelsessions ein breites Spektrum an Inhalten. Die ausreichend eingeplanten Pausenzeiten sowie das abendliche Sommerfest boten dann allen Beteiligten umfangreiche Möglichkeiten zum Vernetzen und für den Gedankenaustausch.

Meines Erachtens war diese BetaKonferenz eine rundum gelungene Veranstaltung. Und ein paar Ideen zur Verbesserung für die nächste Konferenz gab es auch. Ich freue mich darauf.

PS.: Kreatives Sachsen ist übrigens das Sächsische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft. Träger ist der Landesverband der Kultur- und Kreativwirtschaft Sachsen e.V., der regionale Dachverband der lokalen Branchenverbände Wir gestalten Dresden, Kreatives Leipzig und Kreatives Chemnitz sowie der unternehmensübergreifenden Initiativen wie Kreativwirtschaft Erzgebirge (Sitz: Annaberg-Buchholz) und Neugeister (Oberlausitz, Sitz: Löbau).