Werbeagentur in Dresden

Oder passt ein leistungsstarkes Freelancer-Netzwerk
vielleicht doch besser zu Ihren Marketing-Aufgaben?

Leistungen einer Werbeagentur in Dresden

Werbeagenturen bieten ein breites Spektrum an Leistungen an. Ob Planen, Texten, Gestalten, Programmieren oder SEO – für viele Arbeitsbereiche haben Full Service Werbeagenturen in Dresden eigene Mitarbeiter. Wobei „Full Service“ natürlich nicht mit „allumfassend“ gleichzusetzen ist.

Gerade im strategischen Bereich weisen große Werbeagenturen (die dann aber oftmals nicht in Dresden sitzen) eine hohe Kompetenz auf. Diese Lead Agenturen machen meist einen hervorragenden Job und arbeiten bei der Umsetzung oft mit spezialisierten Freelancern zusammen. Dieser Rund-um-Service hat natürlich seinen Preis. Sind Sie auf der Suche nach einer strategischen Ausrichtung Ihres Marketings, dann sind Sie bei einer guten Werbeagentur bestens aufgehoben.

Manche Werbeagenturen haben sich auf einzelne Aufgabenfelder wie Virales Marketing oder Public Relations spezialisiert. Das ist meist eine sehr gute Ergänzung im Portfolio der Marketingmaßnahmen.

Gern werde ich Ihnen eine zu Ihnen passende Werbeagentur empfehlen.

Ihre Vorteile eines Freelancer-Netzwerks

  • Sie haben mit mir einen Ansprechpartner für alle Belange Ihrer Marketingmaßnahmen. Ich koordiniere für Sie die Abläufe. Dank meiner strategischen Ausbildung behalte ich dabei die Ziele Ihres Unternehmens im Blick und kann so Ihre Marketingabteilung unterstützen.

  • Sie erhalten genau die Leistungen, die Sie benötigen. Und zwar von Spezialisten für eben diese Leistungen.

  • Sie bezahlen ausschließlich für Leistungen, die Sie benötigen.

  • Nahezu alle Marketingmaßnahmen können auch durch ein Netzwerk von Spezialisten umgesetzt werden – flexibel und kompetent.

  • Mit den Partnern in meinem Netzwerk arbeite ich seit vielen Jahren zusammen und kann mich daher auf ihre Kompetenzen und Zuverlässigkeit verlassen. Versprochen.

Fragen Sie nach der für Sie passenden Lösung. Ich berate Sie gern.

Für kleine und mittlere Unternehmen (KMU):
Beispiele für typische Werbeagentur-Leistungen, die Ihnen ein leistungsstarkes Netzwerk von spezialisierten Freelancern optimal anbieten kann

Unterstützung bei Ihrem Kommunikationskonzept

Typische Aufgaben einer Werbeagentur - Planung von Werbekonzepten

In der Regel haben „Kleine und mittlere Unternehmen“ (KMU) Mitarbeiter, die für das Marketing zuständig sind. Diese planen die Ziele des Unternehmens. Hier gilt es mit Expertise zu unterstützen. Aus den Zielen entwickeln wir gemeinsam geeignete Maßnahmen. Um die Umsetzung kümmere ich mich für Sie.

Erstellen und optimieren Ihrer Marketingtexte

Typische Aufgaben einer Werbeagentur - Erstellen von Werbetexten

Texte kann jeder schreiben. Und doch ist es schwierig, die zu transportierenden Informationen werbewirksam zu formulieren. Hier helfen Profis aus dem Experten-Netzwerk. Das spart Ihnen Zeit und somit Geld – und das Ergebnis wird genau zu Ihren Zielen passen.

Gestaltung und Umsetzung Ihrer Werbemaßnahmen

Typische Aufgaben einer Werbeagentur - Gestaltung von Webseiten und Prospekten

Die Gestaltung von Printmedien ist mein Arbeitsschwerpunkt, zumal ich mich mit Drucktechnologien auskenne und somit die Gestaltung auf drucktechnische Möglichkeiten optimieren kann. Doch auch Webseitengestaltung ist für mich kein Fremdwort. Für die Gestaltung und Umsetzung von multimedialen Inhalten hole ich mir zusätzliche Fachexpertise, sofern erforderlich.

Programmierung Ihrer Webseite

Typische Aufgaben einer Werbeagentur - Programmierung

Ich gebe es zu: Für mich ist Programmierung ein „Buch mit sieben Siegeln“. Deshalb gibt es im Netzwerk langjährige Partner, die auf diesem Feld genau die Expertise haben, die Sie benötigen. Ob Webseite mit Schnittstellen zu Ihrem Backoffice oder eine App, es gibt immer eine Lösung. Aber bitte verlangen Sie nicht von mir, dass ich Ihnen erkläre, wie diese funktioniert. Es geht, das reicht mir als Information.

Suchmaschinenoptimierung

Typische Aufgaben einer Werbeagentur - Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung – kurz: SEO – ist nicht mit Suchmaschinenwerbung (SEA) zu verwechseln. Im Kern besteht bei SEO die Aufgabe, Ihre Webseite für Suchmaschinen (in Deutschland: vorrangig Google) optimal lesbar zu machen und die wesentlichen Aussagen ins rechte Licht zu rücken. SEO und Webseitenumsetzung gehen also Hand in Hand. Für SEO werden spezielle Werkzeuge und Wissen benötigt – und sehr viel Fleißarbeit. Ich habe für Sie die richtigen Partner dafür.

Erstellung Ihrer Fotos und Videos

Typische Aufgaben einer Werbeagentur - Fotografie

Fotografen haben individuelle Stärken. Manche haben sich auf Dokumentation spezialisiert, andere auf Lifestyle- oder Produkt-Fotografie. Manche können gut mit Menschen agieren, andere sind eher künstlerisch aktiv. Ich finde für Sie genau den Fotografen (oder natürlich die Fotografin), die zu Ihrem Unternehmen passt. Sie können dabei auf jahrelange Erfahrung vertrauen.

FAQ – Antworten auf die wichtigsten Fragen
zu Werbeagenturen und Freelancern in Dresden

Auch wenn kaum eine Werbeagentur ausschließlich regional aktiv ist, sind die lokalen Kunden doch die Basis der geschäftlichen Aktivitäten von Werbeagenturen in Dresden. Dem entsprechend gibt es zahlreiche Werbeagenturen für die Aufgabenbereiche in der Umsetzung von Online- und Offline-Werbemaßnahmen, die für kleine und mittelständische Unternehmen typisch sind. Dazu kommen Werbeagenturen, die Beratung im strategischen Marketing oder Medienkommunikation anbieten. Spezialisierte Kompetenzen werden eher von Freelancern angeboten und durch Werbeagenturen für einzelne Auftrag hinzugezogen.

Zunächst einmal müssen die Kommunikationsmaßnahmen das Kundenunternehmen voranbringen. Kommunikation ist kein Selbstzweck. Die Aufgaben dabei können unterschiedlich sein. Eine gute Werbeagentur muss diesen Aufgaben gewachsen sein und auch wissen, wofür sie durch Kooperation zusätzliche Kompetenzen einholen muss. Eine gute Werbeagentur muss beim Kunden Vertrauen aufbauen und rechtfertigen können. Die vereinbarten Kommunikationsziele müssen erreicht werden, sofern der Kunde das dafür erforderliche Budget zur Verfügung stellt.

Als Full Service Agentur bezeichnet man eine Werbeagentur, die ihren Kunden von der Erstellung von Werbekonzepten über Fotografie und Design bis hin zur Produktion der Werbemaßnahmen das gesamte Leistungsspektrum anbietet. Dafür braucht es umfangreiche Ressourcen an Know-how und Technik. Heute ist „Full Service“ im eigentlichen Sinne allerdings extrem schwierig realisierbar, da allein online zahlreiche Werbekanäle entstanden sind. Hier ist ein weites Feld von spezialisierten Agenturen und Freelancern entstanden.

Tipp: Wenn eine Agentur von sich behauptet, Full Service anzubieten, dann sollte sie personell schon sehr groß aufgestellt sein. Wenn das dagegen ein Freelancer behauptet, dann: Finger weg.

Eine Lead Agentur zeichnet meist für den Gesamtauftritt einer Marke verantwortlich und koordiniert die Umsetzung der einzelnen Kommunikationsmaßnahmen.

Meist bietet eine Designagentur bzw. ein Designstudio Dienstleistungen für das Corporate Designs an: Farben, Formen, Bildsprache, Typografie. Das Corporate Design soll und muss das Branding unterstützen. Manche Designagenturen haben sich allerdings auf Produktdesign spezialisiert. Denn dabei geht es keinesfalls nur ums „Schönaussehen“, sondern auch um Funktionalität. Ein spannendes Feld.

Als Internetagentur versteht man meist eine Werbeagentur, die sich auf digitale Kommunikationskanäle spezialisiert hat. So kann eine Internetagentur ihren Kunden das erforderliche Wissen und die nötigen technischen Mittel zur Verfügung stellen, um am Puls der Zeit zu bleiben.

Public Relations ist kein Bereich der Werbung, aber ein weiterer Bereich der Kommunikation. PR-Agenturen stehen mit Medien wie Zeitung, Fernsehen oder Blogs in Kontakt und schreiben Pressemitteilungen, kümmern sich um deren Veröffentlichungen und organisieren Konferenzen. Oft bieten PR-Agenturen auch Dienstleistungen für Social Media an.

In der Kommunikation spielen die Sozialen Medien eine wichtige Rolle. Allerdings werden die Aufgaben und Möglichkeiten in Social Media oft falsch verstanden. Für manche Märkte ist ein Vertrieb über Social Media zwar durchaus möglich, doch meist ist die Arbeit am Unternehmensimage der wesentliche Inhalt von Social Media Aktivitäten. Social Media Agenturen sind Spezialisten und weisen ein entsprechendes Know-how auf.

In Werbeagenturen werden gern wohlklingende Tätigkeitsbezeichnung verwendet. Doch im Grunde ist es ganz einfach: Für eine Auftragsarbeit werden Kundenbetreuung, (strategische) Planung, Gestaltung und Umsetzung benötigt. Je nach Auftragsvolumen ergibt sich dann die Personalstärke des damit beauftragten Teams. Dieses Team besteht aus Mitarbeitern, die die jeweilige Teilaufgabe gut umsetzen können. Externe Kapazitäten werden involviert, wenn Bedarf besteht. Bei kleineren Aufträgen werden die Teilaufgaben in Personalunion übernommen.

Die Vielfalt an Kommunikationskanälen wächst und wächst. Für zahlreiche Aufgaben gibt es spezialisierte Freelancer. Diese arbeiten Werbeagenturen zu oder sind direkt für das Kundenunternehmen tätig. Ob Film oder Programmierung, Social Media oder branchenspezifische Werbeberatung – die Möglichkeiten sind zahlreich und der Kreis an Akteuren nahezu unüberschaubar. Hier bietet ein Netzwerk an erfahrenen und zuverlässigen Freelancern wesentliche Vorteile.

Jeder Freelancer sollte wissen, was er kann. Und auch wissen, was er nicht kann. Ein Netzwerk an Freelancern kann nur funktionieren, wenn jeder genau die Aufgaben übernimmt, die er beherrscht. Das macht bestehende und vertraute Netzwerke zu schlagkräftigen Kommunikationseinheiten.

Ein Marketingberater leitet aus den markenspezifischen Aufgaben des Kundenunternehmens die geeigneten Kommunikationsmaßnahmen ab. In der Regel setzt ein freiberuflicher Marketingberater die Maßnahmen nicht selbst um. Stattdessen kann er für die Umsetzung auf ein Netzwerk an Freelancern zurückgreifen oder die passende Werbeagentur empfehlen.

Zunächst steht die Frage, ob wirklich ein Corporate Design benötigt wird. Ein Corporate Design ist i.d.R. sehr komplex und daher aufwändig in der Erarbeitung. Normalerweise bewegen sich die Preise für ein Corporate Design eines KMU mindestens im hohen vier- oder gar fünfstelligen Bereich. Oft reicht für ein KMU aber auch ein einheitliches Erscheinungsbild. Das sorgt online und offline für eine gute Markenwahrnehmung und ist bereits für einen mittleren vierstelligen Betrag realisierbar.

Tipp: Eine sorgfältige Erarbeitung von Corporate Design oder einheitlichem Erscheinungsbild kann die Produktionskosten von Kommunikationsmaßnahmen reduzieren.

Lange Zeit galt das Logo als das Gesicht eines Unternehmens. Hinzu kommen die Produktlogos. Es gibt viele Unternehmen und viele Produkte – also auch sehr viele Logos. Bis zum Mittagsessen sind dem durchschnittlichen Menschen etwa 150 Logos begegnet. Die meisten davon hat er gar nicht wahrgenommen. Die Erstellung eines Logos für ein KMU kostet vom mittleren vierstelligen bis zum fünfstelligen Bereich, sollte in seiner Bedeutung aber nicht überschätzt werden.

Eine Homepage kann verschiedene Aufgaben erfüllen, die unterschiedliche technische Lösungen nach sich ziehen. Eine einfache digitale „Visitenkarte“ (für kleine Unternehmen und Freiberufler oftmals völlig ausreichend) ist sicherlich bereits für einen mittleren vierstelligen Betrag umsetzbar. Komplexere Webseiten mit einem aufwändigeren technischen Hintergrund sind deutlich teurer.

Tipp: Jeder sollte sich „nur“ die Webseite erstellen lassen, die zum Unternehmen passt. Die Kosten der Erstellung sind nur ein anfänglicher Aspekt, die Pflege der Homepage aber der wesentliche Kostenfaktor. Ein zu komplexes System zieht auch im eigenen Unternehmen einen sehr hohen Aufwand und somit große Folgekosten nach sich.

Das Blogsystem von WordPress hat zu Recht einen hohen Verbreitungsgrad, schafft es doch dem Webseitenbetreiber große Freiheiten der eigenen Webseitenpflege. Das Grundgerüst einer WordPress-Homepage inklusive drei oder vier Seiten ist manchmal bereits ab dem unteren vierstelligen Bereich realisierbar. Externe Folgekosten entstehen kaum, das Unternehmen betreibt seinen Blog selbst. Allerdings sollte regelmäßig die Umsetzung der Kommunikationsstrategie überprüft werden.

Die Gestaltung eines Prospekts wird meist unter dem Dach eines Corporate Designs oder eines einheitlichen Erscheinungsbildes umgesetzt. Sind Vorlagedateien und alles benötigte Material vorhanden, kann ein Prospekt schnell und kostengünstig umgesetzt werden. Je nach Seitenzahl und Abstimmungsaufwand kann der Kostenrahmen bereits im unteren vierstelligen Bereich beginnen.

25 Euro. Oder 150 Euro. Je nach benötigter Kompetenz und Auftragsvolumen gestalten sich die Preise der Grafikerstunde sehr unterschiedlich. Als Daumenregel gilt: Je spezieller die Aufgaben und je höher die erforderliche Expertise des Grafikers, desto höher ist auch der zu erwartende Stundensatz.

Tipp: Sparen Sie nicht an der falschen Stelle. Wenn Sie zu wenig Geld ausgeben, bekommen Sie auch zu wenig Leistung. Und das wird Sie später teuer zu stehen kommen – in Form von Mehrkosten und Minderumsatz