• Der "Eingang" zum Serengeti-Nationalpark, Tansania
  • Löwen verstecken sich im hohen Gras im Serengeti-Nationalpark, Tansania
  • Ein Leopard ruht nach der Jagd im Serengeti-Nationalpark, Tansania
  • Ein Schakal im Serengeti-Nationalpark, Tansania
  • Riesige Gnuherden im Serengeti-Nationalpark, Tansania

In der Trockenzeit (Juni bis Oktober) sammeln sich die Tiere an den Wasserlöchern und sind leicht zu finden. In der Regenzeit dagegen gestaltet sich die Tierbeobachtung in der weitflächigen Serengeti etwas schwieriger. Selbst Löwen können sich im hohen Gras verstecken. Und einige Tiere sind in den Süden weitergezogen. Und doch ist ein Besuch in der „kleinen“ Regenzeit (November bis Mitte Dezember) durchaus lohnend. Denn es gibt immer noch viel zu sehen, und es sind weitaus weniger Besucher unterwegs.